Suche

Tigerhandel in der eu

Legaler und illegaler Handel  - ein Geschäft für herzlose Wildtierhändler

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Legaler Handel

VIER PFOTEN Recherchen zeigen, dass dubiose Tigerhändler problemlos Tiere aus Europa bis nach Asien verkaufen können und somit in Länder, in denen die Nachfrage nach Tigerprodukten in der traditionellen „Medizin“ noch immer massives Tierleid verursacht. Nachforschungen zum Verbleib einzelner Tiger führten bis nach Vietnam zu einem bereits vorbestraften Tigerhändler - der legale Handel kann schnell als Deckmantel für illegale Aktivitäten dienen.

Zwischen 1999 und 2016 wurden 1.412 Tiger legal in Nicht-EU-Länder exportiert, 161 davon in asiatische Länder (China, Kambodscha, Malaysia, Thailand und Vietnam), in denen eine große Nachfrage nach Tigerprodukten herrscht.

Top 5 EU-Staaten mit den meisten Tiger-Exporten:

01Italien294
02Frankreich214
03Deutschland194
04Tschechien84
05Spanien79

 

Tiger-Exporte nach Asien

01China76
02Vietnam40
03Kambodscha21
04Thailand18
05Malaysien6

 

tigertrade public opinion

Illegaler Handel

Die Tötung von Tigern für traditionelle „Medizin“ und der Handel mit Tigerprodukten ist nicht nur ein Problem in Asien. Zwischen 1999 und 2017 wurden in der EU 8.278 Tigerprodukte wie Tigerbrühwürfel, Zähne und Krallen sowie 57 lebende Tiger beschlagnahmt. Derartige Zahlen sind nur die Spitze des Eisbergs und repräsentieren in der Regel lediglich 10 Prozent des illegalen Handels.

Top 5 EU-Staaten mit den meisten beschlagnahmten Tigern:

01Frankreich8 Aufgriffe18 Tiger
02Italien6 Aufgriffe13 Tiger
03Belgien4 Aufgriffe11 Tiger
04Slowakei2 Aufgriffe8 Tiger
05Spanien7 Aufgriffe7 Tiger

 

Top 5 EU-Staaten mit den meisten beschlagnahmten Tigerprodukten:

01Dänemark16 Aufgriffe2 699 Produkte
02Vietnam51 Aufgriffe1 784 Produkte
03Großbritannien93 Aufgriffe918 Produkte
04Deutschland36 Aufgriffe892 Produkte
05Tschechien7 Aufgriffe804 Produkte

 

tigertrade public opinion

Öffentliche Meinung

Die Welt hat bereits über 90 Prozent ihres Tigerbestandes verloren. Schätzungsweise gibt es nur noch 3.900 Tiger in freier Wildbahn. Angesichts dessen stimmen 91 Prozent der EU-Bürger für ein Verbot des Tigerhandels. Werden auch Sie aktiv und geben Sie den Tigern Ihre Stimme: Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition!

Tigerhandel sollte vollständig verboten werden

Tigerhandel sollte verboten werden, mit Ausnahmen für von seriösen Zoos geführten Artenschutz-Zuchtprogrammen

Tigerhandel sollte legal bleiben

Ich weiß nicht / keine Antwort

Diese Umfrage wurde über eine Internet-Omnibus-Umfrage durchgeführt Zeitraum: 2. - 6. August 2018 Bevölkerung: Allgemeine Bevölkerung, 16-64 Jahre alt Länder: Österreich, Tschechische Republik, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Spanien, Vereinigtes Königreich Anzahl der Befragten: 7.223

jetzt den eu-tigerhandel stoppen

Wir können den illegalen Handel mit den Tigern nur stoppen, wenn es keinen legalen Handel mehr gibt.

Petition unterschreiben!